Luxxamed - Schmerz-und Sporttherapie

 

Der Luxxamed aktiviert den Stoffwechsel bei schmerzhaftem Gewebe. Er wird sowohl bei der Therapie von akuten als auch von chronischen Schmerzen eingesetzt. Die Anwendung ist schmerzfrei und Nebenwirkungen sind bisher nicht bekannt.

Wirkungsweise

Der Luxxamed aktiviert den Stoffwechsel bei schmerzhaftem Gewebe. Durch das intelligente Therapieverfahren, werden "metabolische Potenziale" erzeugt, welche die Enzyme bei Schmerzzuständen beeinflussen und die Entzündungen verringern können. In unserem Organismus laufen gleichzeitig über 5.000 verschiedene Enzymprozesse ab. Der Luxxamed wird sowohl bei der Therapie von akuten als auch von chronischen Schmerzen eingesetzt.

Therapieverlauf

Während der Behandlung sitzen oder liegen Sie ganz entspannt. Bei chronischen Schmerzzuständen, wie z.B. Arthrose, Arthritis oder Rückenschmerzen wird über Klebeelektroden und einer LED-Lichttherapie Ihr schmerzhafter Bereich behandelt. Die Anwendung ist schmerzfrei. Nebenwirkungen sind bisher nicht bekannt.

Einsatzgebiete Schmerztherapie

  • Gelenk-Wirbelsäulentherapie
  • Arthrose/Arthritis
  • Rheuma
  • Gicht
  • Sehnen- und Bandverletzungen
  • Frakturen
  • Fibrmyalgie
  • Tennis- Ellenbogen
  • Fersensporn
  • Muskelschmerzen

Mehr Infos zum Thema

Privatpraxis für angewandte Therapie

  • Volker Stuberg, Diplomosteopath
    Bordinghauser Weg 45
    58566 Kierspe

    Fon: +49 (0) 2359 7590
    info@praxis-stuberg.de

Termine nur nach Vereinbarung

  • Keine Kassenzahlung, nur Privat
  • Die Therapie wird individuell auf Sie abgestimmt
  • 40 Jahre Berufserfahrung
  • Seit 1982 in Kierspe
  • Mitglied BAO - Bundesarbeitsgemeinschaft Osteopathie e.V.
  • Mitglied BVO - Bundesverband Osteopathie e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.